Zurück

bg-hs 3.6.2003

Achtung....

der normale Weg:                                                                                                                               

Worauf achten wir?

..sehen lernen.

Wir achten auf das, was uns wichtig ist.

Was ist uns wichtig?

Wir lieben das, was uns gehört.

Was gehört uns?

(Beispiele..)

"Liebe dich selbst!" heißt...

..ich will geliebt werden.

..ich will geachtet und beachtet werden.

...ich brauche Liebe.

Womit verschafft man sich "Achtung"?

Die Würde des Menschen ist unantastbar.(GG§1)

Würde > Achtung> Selbstachtung>

auch sich achten; betrachten- sehen.

"Nur, wie kann ich erreichen, geachtet zu werden?"

Was unternimmst du, um geachtet zu werden?

Besitzergreifende Liebe?

Viele Menschen lieben, um zu besitzen.

Echte Liebe gibt frei...

Normalerweise wird heruntergeredet, um selbst aufgewertet zu werden.

der paradoxe Weg:                                                                                                                      

Verteile "Achtung", um zu empfangen.

(Beispiele)

Achte einer den anderen höher, als sich selbst.

Ich nehme den anderen wahr...

Ich nehme den anderen ernst- egal ,was er sagt und wie er ist.

Ich ihn, auch in seiner andere Welt.

Ich achte mich..

ich schaue auf mich.

Achtung heißt auch = hier kommt eine Grenze:

Intimsphäre

"Nicht zu dicht auf's Fell rücken."

Pflegen....

Nicht über den anderen lachen...

Keine Unterscheide machen.

Wenn du gibst- empfängst du.

Willst du Achtung, gib sie.

k