zurück zur Hauptseite Jubilaeum Bki: Link

zurück zur vorigen Seite: Link

BKI- Jubi 3:Presseberichte

Für ein suchtfreies Leben  (General- Anzeiger =GA am 2. Mai 2003 Lokalbericht)

Bild

Jubiläum 50 Jahre gibt es das Blaue Kreuz in Ihrhove

Das Blaue Kreuz fördert eine gesunde Lebensweise. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen Abhängigen mit Rat und
Tat zur Seite.

Von C. Ammermann

ihrhove - Der Alkoholismus stellt in Deutschland ein großes Problem dar. Denn Hochprozentiges ist gesellschaftsfähig. "Viele Menschen können ihre Konflikte oder Hemmungen ohne Alkohol nicht überwinden", sagt Heinrich Schaa, Vorsitzender des Blauen Kreuzes, Ortsgruppe Ihrhove.

Vor 50 Jahren wurde der Verein in Westoverledingen gegründet. Das Blaue Kreuz, so Schaa, vermittelt Abhängigen und deren Angehörigen umfassende Hilfe und wirkt dem Alkoholmissbrauch entgegen. "Mehreren 100 Menschen haben wir in den 50 Jahren den Weg aus den Abhängigkeiten gezeigt. Sie leben seitdem suchtmittelfrei", blickte der Vorsitzende auf die Erfolge zurück. Die Betroffenen können ihren eigenen Weg aus der Abhängigkeit suchen, erhalten durch die Suchtkrankenhelfer aber wichtige Unterstützung.

Aber, da machte Schaa keinen Hehl draus, es gab auch Personen, die sich nicht helfen lassen wollten.

An den Gesprächsabenden, die jeden Dienstag um 20 Uhr im Begegnungshaus an der Ihrhover Kirchstraße 15 stattfinden, nehmen rund 50 Personen teil.

Das 50-jährige Jubiläum wird am morgigen Sonntag, 4. Mai, mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Mit einem Dank- und Festgottesdienst um 10.10 Uhr in der evangelischen Kirche Ihrhove wird das Jubiläum eingeläutet. Anschließend stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter den interessierten Bürgern für Fragen rund um das Blaue Kreuz in der Begegnungsstätte an der Kirchstraße zur Verfügung.

Die Festversammlung ist für 14.30 Uhr vorgesehen. Nach der offiziellen Begrüßung hält Vorsitzender Heinrich Schaa einen Kurzvortrag. Interessant dürfte auch der geplante Rückblick sein, den Mitglieder der Begegnungsgruppe halten werden.

Engagiert sich seit 25 Jahren als ehrenamtlicher Helfer für das Blaue Kreuz in Ihrhove: Heinrich Schaa.Bild: Ammermann

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

5.5.2003: Ostfriesen- Zeitung/ General- Anzeiger vom 5. Mai 2003

Der Droge Alkohol Paroli bieten

Bild

Jubiläum Das Blaue Kreuz feierte mit vielen Gästen das 50-jährige Bestehen

Für Alkoholsüchtige und Angehörige ist das Blaue Kreuz in Ihrhove eine wichtige Stütze. Seit fünf Jahrzehnten schon hilft der Verein Betroffenen.

Von Carmen Leonhard

Ihrhove - "Volles Haus" konnte Heinrich Schaa am Sonntag vermelden. Am Nachmittag hatte das Blaue Kreuz Ihrhove, dessen Vorsitzender er ist, zur Festversammlung anlässlich des 50-jährigen Bestehens eingeladen. Gefolgt waren dieser Einladung rund 90 Personen. Das war deutlich mehr, als erwartet. Doch die Aktiven reagierten schnell: Weitere Stühle wurden aufgestellt, Tische eingedeckt.

Der Vereinsvorsitzende Heinrich Schaa konnte auch Ortsbürgermeisterin Hedwig Pruin und Westoverledingens Bürgermeister Meinhard Schmidt begrüßen. In ihren Ansprachen betonten die Redner die Wichtigkeit der Vereinsarbeit.

Das Blaue Kreuz ist seit seiner Gründung im März 1953 eine wichtige Anlaufstelle für Alkoholkranke und ihre Angehörigen geworden. Gemeinsam haben die Mitglieder gute und auch schwere Zeiten durchgestanden, den Kampf gegen die Sucht aufgenommen und oft auch gewonnen. Mitglieder der Begegnungsgruppe erinnerten in ihrem Rückblick an die Ereignisse der vergangenen 50 Jahre. Musikalisch untermalt wurde die Festversamlung vom Gitarrenchor Jemgum unter der Leitung von Foline de Vries.

50 Jahre Blaues Kreuz: Rund 90 Besucher lauschten bei der Festversammlung im Gemeindezentrum Ihrhove den Worten des Vorsitzenden Heinrich Schaa (links).Bild: Leonhard

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

 

 

k