Zurück zur Seite Bki-Suchtkrankenarbeit 

                                                       

Zuwendungen im Sinne des § 10 b Einkommensteuergesetz an eine der in § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes bezeichneten Körperschaft, Personalvereinigung oder Vermögensmassen. Wir sind wegen Förderung ' Mildtätiger Zwecke' nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid vom ..2003 des Finanzamtes Leer, St.Nr. ..nach
§ 5 Abs 1Nr 9 des Körperschaftssteuergesetzes und gemäß § 3 Nr. 6 GewSTG von der Körperschaftssteuer befreit, weil wir ausschließlich und unmittelbar mildtätigen Zwecken im Sinne §§ 51 ff AO dienen.

Hinweis: Wer vorsätzlich oder grob fahrlässig eine unrichtige Zuwendungsbestätigung erstellt oder wer veranlasst, dass Zuwendungen nicht zu den in der Zuwendungsbestätgiung angegebenen steuerbegünstigten Zwecken verwendet werden, haftet für die Steuer, die dem Fiskus durch einen etwaigen Abzug der Zuwendungen beim Zuwendenden entgeht ( § 10 b Abs. 4 ESTG, § 9 Abs. 3 KSTG,§9 Nr.5 GeWStG).

Diese Bestätigung wird nicht als nachweis für die steuerliche Berücksichtigung der Zuwendung anerkannt, wenn das Datum des Freistellungsbescheides länger als 5 Jahre bzw. das Datum der vorläufigen Bescheinigunglänger als 3 Jahre seit Ausstellung der Bestätigung zurückliegt ( BMF v.15.12.1994- BStBl.I S.884).

 

k